Passivhaus in Thalhausen (Im Bau, Fertigstellung 2017)

bild3Der vollunterkellerte Passivhausneubau besticht u.a. durch ein sehr gut durchdachtes Gebäudekonzept. Nahezu der gesamte Energiebedarf für Warmwasser, Haushalt, Lüftungsanlage und Beheizen wird durch eine 8,5 kWp Photovoltaikanlage auf der Süddachfläche gedeckt. Hinzu kommen überdurchschnittlich große Fensterflächen im Süden und Westen, die deckenhoch das Gebäude mit solarer Energie versorgen. Durch die Grundstückshanglage war es möglich zwei Räume im Kellergeschoss voll mit Tageslicht zu versorgen, so dass diese als vollnutzbare Wohnräume für die Bauherrn zu benutzen sind. Das Gebäude hat an den Passivhaustagen 2016 teilgenommen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

bild4